CamDroid

Wir haben dieses APP für Android entwickelt, um uns diesem schnell wachsenden und sehr interessanten Gebiet zu nähern. Nach anfänglichen Problemen und durcharbeiten vieler Tutorials und der veröffentlichten API zu Android, haben wir ein sehr brauchbares, stabiles und für das erste Release doch gut funktionales APP fertigstellen können.

Nämlich eine APP mit der wir das Bild, welches die Kamera unseres Androiden sieht, in die Welt streamen können.

So ist es möglich mit einem M-JPEG fähigem Browser (Firefox, Chrome, Safari) oder Player (VLC, MPlayer) den Stream zu sehen.

Der erste Screenshot zeigt die Einstellungsmaske unseres APPs.

Wir haben dort die Möglichkeit, die:

  • Auflösung (Resolution)
  • Bildwiederholrate (Frequency)
  • Bildqualität (Quality)
  • und den Port

einzustellen.

Natürlich kann man nach erfolgreichem einstellen den Vorgang auch starten.

Das sieht dann so aus:

Dort sieht man dann auch die Adresse, die man in einem M-JPEG fähigen Browser oder Player eingeben kann, um sich so den Stream anzuschauen.

Ein Zusatz ist, dass man jederzeit zur Laufzeit die Einstellungen verändern kann.

Wir haben auch noch einige ToDo’s auf unsere Liste, denen wir uns in Zukunft widmen wollen:

  • Perfomance boost
  • Unterscheidung Querformat/Hochformat
  • Unterstützung durch das eingebaute Flashlight (manuell/automatisch)

CamDroid Projekt Seite @Google Code

getUp!

Kennst du das? Mal wieder verschlafen? Klausur verpasst? Flieger weg? Ärgerlich… und alles nur, weil deine Wecker klingelten, du jedoch einfach alle überhört hast?
Brauchst du morgens ein paar Wecker mehr? Bist du es leid, jeden Wecker jeden Tag einzeln zu stellen? Überhörst du deine Wecker trotzdem, weil du sie im Halbschlaf einfach ausmachst, oder weil sie viel zu kurz klingeln?

Dann ist GetUp! deine Lösung.

Nutze die Power von ganzen Wecksequenzen! Konfiguriere dir einmal eine Anzahl von Weckern und Weckabständen und ordne sie einer von dir gewählten Sequenz mit frei wählbarem Klingelton zu. Wenn du dir einmal die fünf Minuten genommen hast, dann brauchst du zukünftig nur noch die absolute Weckzeit der Sequenz stellen, alle dazugehörigen Wecker werden von allein richtig gestellt.
Mach dir keine Sorgen mehr, zu verschlafen – leg einfach die Wichtigkeit einer Sequenz fest: Es ist Samstag und so gegen elf willst du aus dem Tiefschlaf gleiten… Mach dir eine entspannte Sequenz, die dich jeden Samstag sanft mit deiner Lieblingsmusik weckt. Die aber auch nicht nervt, wenn du noch weiter schalfen willst.
Du hast einen Klausurtermin? Mach dir eine stressige Sequenz mit zehn Weckern und alarmierenden Sirenen, die nicht einfach ausgehen, sondern deine Aufmerksamkeit brauchen. Löse kleine Aufgaben, damit der Wecker ausgeht. Das wird dich wach machen!
Und wenn du darunter leidest, wenn es darauf ankommt, einfach grundsätzlich alle Wecker zu überhören. Mach dir eine “Ultrawichtigsequenz”: Wenn du den letzten Wecker dieser Sequenz nach einer gewissen Zeit nicht abschaltest, dann wird automatisch eine SMS an einen vordefinierten Kontakt geschickt, der dich dann anrufen kann oder sonst wie aus dem Bett bekommen.

Features v1.0:
* Beliebige Sequenzen anlegen, mit beliebiger Anzahl Wecker in beliebigen Abständen.
* Die Weckzeit muss nur noch in der Sequenz definiert werden. Alle dazugehörigen Wecker passen sich automatisch an.
* Zu jedem Wecker kann ein Klingelton / Musikstück auf dem Handy gewählt werden.
* Wecker sind auch nach Neustart / Aus- und wieder Einschalten des Telefons verfügbar
* Wichtigkeit einer Sequenz kann festgelegt werden:
** Normal: normaler Wecker, “Schlummertaste”, geht nach kurzer Zeit aus
** Wichtig: “Schlummertaste”, letzter Wecker hat keine Schlummerfunktion und geht nur aus, wenn man Aufgabe auf Screen löst)

Soweit das Marketing.
Continue reading “getUp!”