Projekt: aRoundthris

aRoundthris ist der Entwicklungsname für einen Clon zu dem Tetris-Remake Torus.

Das besondere an dieser Tetrisvariante ist, das sich alles im 3D-Raum abspielt. Gesteuert, in horizontaler Richtung, wird dabei aber nicht der fallende Stein, sondern die Plattform selbst. Der Stein selbst lässt sich natürlich auch hier rotieren. Auch alle anderen Tetris-Regeln bleiben gleich.

Ziel für das Projekt ist ein zunächst identischer Clon von Torus. Zusätzliche Spielmodi, Extras, Gewinnlinien etc. werden eventuell noch implementiert. Auch die graphische Umsetzung kann weiter aufgebohrt werden.

Die Umsetzung erfolgt mit den Microsoft Windows Phone Developer Tools und XNA 4.0 für das Windows Phone 7.

“MacGuide”

Berlin, 19. Mai 2010

Die „Suffeling Squirrel Inc“ wird eine mobile Anwendung entwickeln, in der die Nutzer ihre Lieblingsplätze online Verwalten und sich per Smartphone direkt dorthin navigieren lassen können. Die „Location-Bookmarks“ sollen per WebService an einen zentralen Server übertragen und nicht auf dem Gerät gespeichert werden: Dies ermöglich eine weitaus höhere Portabilität.

EDIT (20. Mai 2010): Bei jedem Besuch einer der hinterlegten Orte wird der Zeitpunkt abgespeichert: So lässt sich später leicht nachvollziehen, wann man z.B. zuletzt bei seiner Lieblingspizzeria war. Zusätzlich können aus der Anwendung heraus Infos in sozialen Netzwerken veröffentlicht werden.

Auf dem Server werden ein SOAP-basierender Dienst (WCF) und eine Microsoft SQL-Datenbank (ORM mittels „NHibernate“) zum Einsatz kommen. Die Software wird für das „Windows Phone 7“ entwickelt. Für die Kartendaten soll auf „Bing-Maps“ zurückgegriffen werden.

Installation vom SensorSimulator

Hat jemand den SensorSimulator installiert bekommen? Habe den Simulator heruntergeladen und gestartet… In der Beschreibung von Moodle steht das man nun aus dem Android-Emulator unter “Settings”->”Sensor Simulator” mit den Simulator connecten muß. Nur habe ich unter “Settings” nicht den Menüpunkt  “Sensor Simulator”???

Projektidee: Trainingsbuch

Die Idee hinter diesem Projekt ist es, den Trainingsaltag im Fitnessstudio zu vereinfachen und komfortabler zu gestalten. Anstatt komplizierte Trainingspläne in Papierform zu pflegen, dient hier das Android-Phone zur Erfassung, Überwachung, Auswertung und Optimierung des Trainings.

Trainingspläne können bequem von zu Hause aus am PC über ein Webportal erstellt und bearbeitet werden.

Im Studio angekommen, kann der gewünschte Trainingsplan auf das Android-Phone geladen werden und Schritt für Schritt abgearbeitet werden. Der Trainingsplan enthält Vorgaben wie die durchzuführende Übung, die Anzahl der Sätze, der Wiederholungen und noch Vieles mehr. Dabei kann z.B. das geschaffte Gewicht festgehalten werden, um so die eigene Leistungsstatistik zu überwachen und beim nächsten Studiobesuch gezielt auf eine Leistungssteigerung zu trainieren.

Alle erfassten Daten können dann sowohl über das Android-Phone selbst, sowie am heimischen PC über ein Webportal ausgewertet werden.

Zielplattform

  • ab Android 1.6 (API v4)

Technologien

  • Datenabruf vom “Trainingsbuch-Server” über Funknetz (wahrscheinlich dann XML)
  • Auf dem Android-Phone selbst, Datenablage in SQLite-Datenbank